Initiative Demenzfreundliche Kommune
Stadt und Landkreis Gießen e.V.

 

Nachrichten  

Nachrichten 2016

 

 

Welt-Alzheimertag

21. September 2016

An diesem Tag laden wir Sie zum Austausch über die Frage "Wie möchten Sie leben, wenn Sie von Demenz betroffen wären?" ein.

Vormittags finden sie die Akteure von "Anders Blicken!" mit einem Informationsstand auf dem Kirchplatz und abends ab 19:00 Uhr im Kinocenter in der Bahnhofstraße. Hier der Flyer zum download.

 

 

 

 weitere Informationen folgen

    


  

Stadttheater Gießen

Angebote für Menschen mit Demenz

 

nach der Sommerpause geht es ab dem 07. September weiter

    

Flyer zum Download: Stadttheater 2016

  


 

Anders blicken!

am 6. September 2016 in Buseck-Oppenrod

 


   

Auch in Langgöns: Europaweiter Aktionstag "Move for Dementia" - 5. September 2016

Langgöns. Bewegung in Gemeinschaft wirkt nicht nur der Demenz entgegen, sondern macht auch gute Laune. Weil dies so ist, beteiligen sich die Akteure von "Anders blicken!" an einer europaweiten Aktion. Die Idee zum "Move for Dementia" ("Für ein Leben mit Demenz in der Gemeinschaft") entstand in Nordrhein-Westfalen. Sie wird von zehn europäischen Ländern unterstützt, darunter Belgien, Bulgarien, Frankreich und die Niederlande. In Langgöns steht der Aktionstag unter der Überschrift "Anders tanzen!". Er greift auf, was im März mit viel Vergnügen begonnen wurde. Wer Freude am Tanzen hat, ist herzlich eingeladen, sich am kommenden Montag (5. September) zu flotten Rhythmen zu bewegen (15 bis 16 Uhr im Bürgerhaus Langgöns). Und keine Angst, auch wer schon lange nicht mehr getanzt hat, kann unter der Anleitung von Tanzlehrer Franz Theuerl vergessene Schritte schnell wieder erlernen.  Pro Person wird ein Teilnahmebeitrag von 5 Euro erhoben. "Anders blicken!", das sind die Aktion Demenz, das Modellprojekt der Diakonie "Demenz - Entlassung in die Lücke" und die Initiative Demenzfreundliche Kommune - Stadt und Landkreis Gießen. "Anders tanzen!" in Langgöns ist eine Kooperation mit der AWO Hessen-Süd und dem Seniorenbeirat Langgöns.

 

Der Aktionstag "Move for Dementia" findet rund zwei Wochen vor dem Welt-Alzheimertag am 21. September statt. "Anders blicken!" verbindet den Welt-Alzheimertag mit einer Frage, die von möglichst vielen Menschen beantwortet werden soll: "Wie möchten Sie leben, wenn Sie von Demenz betroffen wären?" Die im Rahmen der Aktion erhaltenen Antworten sollen Wege zu einer demenzfreundlichen Kommune eröffnen. Alle Karten nehmen an einer Verlosung teil. Zum Abschluss des Welt-Alzheimertages zeigt "Anders blicken!" den preisgekrönten Film "Mr. Holmes" (Kinocenter Gießen, Bahnhofstraße).

 

 


      

Dagmar Hinterlang bei den "Freunden des Theaters" 

 Gießener Allgemeine (29.08.2016) Theaterverin wieder aktiv

  


    

Schulung der Mitarbeiter im Rathaus Gießen

 Es zeigt einen Teil der Schulungsteilnehmer mit Elisabeth Bender (2. von links) und Stefanie Wolf (links).

 Rathausmitarbeiter informierten sich über Demenz

Gießen. Menschen mit Demenz sind Bürgerinnen und Bürger wie alle anderen. Sie begegnen uns beim Einkauf, im Stadtbus und natürlich auch in den verschiedenen Bereichen der Stadtverwaltung. Sie begegnen uns in der Kunsthalle, am Empfang des Rathauses und im Seniorentreff. In einer zweitägigen Schulung befassten sich haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter der Stadtverwaltung mit diesem Thema. Angesprochen waren vor allem Beschäftigte aus Bereichen mit Publikumsverkehr. Elisabeth Bender (Initiative Demenzfreundliche Kommune – Stadt und Landkreis Gießen) referierte. Stefanie Wolf (Modellprojekt der Diakonie „Demenz - Entlassung in die Lücke“) lieferte wertvolle Ergänzungen. Insbesondere stellte sie den Demenzpass vor. Ines Müller (Amt für soziale Angelegenheiten) und Dagmar Gebauer (Seniorenbüro) unterstützten die Schulung und damit einen Beitrag der Stadt Gießen zur „demenzfreundlichen Kommune“.

  In ihrer Schulung widmete sich Diplom-Gerontologin Bender zunächst den Kennzeichen und Symptomen einer Demenz. Sie hob hervor, welche Anzeichen auf eine Demenz hindeuten können und wie man damit umgehen kann. Am konkreten Beispiel erklärte sie, wie etwa der Weg zur Toilette gewiesen werden kann, wenn „rechts“ oder „links“ als Orientierungsmerkmal nicht mehr ausreichen. Oder was man tun kann, wenn sich jemand im Seniorentreff auffällig verhält und andere dadurch stört. Bender stellte ihren Vortrag unter die Überschrift „Einfühlsame Kommunikation“. Sie beschrieb Handlungsspielräume, die es Menschen mit Demenz erleichtern, ihre Eigenständigkeit zu wahren und am öffentlichen Leben teilzunehmen. Stefanie Wolf erklärte den vom Modellprojekt initiierten Demenzpass. Er soll dazu beitragen, auf die Bedürfnisse von Menschen mit Demenz und ihrer Bezugspersonen gezielt eingehen zu können.

  


    

Nachlese zur Landesgartenschau 2014

Was ist mit den Kunstleitpfosten passiert?!

 

Die Gießener Allgemeine widmet am 23. April 2016 dieser Frage eine Sonderseite, hier der Presseartikel.

Am 18. August 2016 rücken unsere Kunstleitpfosten erneut ins Bild, dieses Mal im Gießener Anzeiger Presseartikel


    

TV Lich

Vortrag am 22. April 2016

 

 

  

 

Gießener Anzeiger - Auch mit Demenz weiter aktiv sein (21.04.2016)

Gießener Anzeiger - Demenzkranken die Angst nehmen (27.04.2016) 

Gießener Allgemeine Zeitung - Demenzkranken die Angst nehmen (03.05.2016)

 


    

Mitgliederversammlung

Montag 11. April 2016 um 19:30 Uhr

Hermann-Rau-Str. 13, 35398 Gießen

 


    

Anders Tanzen!

immer am 1. Montag im Monat

 

 Foto: Gießener Anzeiger (03.02.2016) 

 

 Flyer zum Download: Tanzreihe

 

 

 

Gießener Anzeiger - Vorankündigung Tanzreihe (08.12.2015)

Gießener Anzeiger - Lebendige Begegnung im Rhythmus der Musik (03.02.2016)

Gießener Allgemeine Zeitung - "Anders Tanzen"erfolgreich gestartet (17.03.2016)

Gießener Allgemein Zeitung  - Tanzen weckt Erinnerungen (29.04.2016)

 

 

 


   

Stadttheater Gießen

Angebote für Menschen mit Demenz

 

Termine vom 23.März bis 05.Juli 2016

 

 

  

Flyer zum Download: Stadttheater 2016

Empfehlungen vom Stadttheater Gießen: Flyer Spielzeit 2015/2016

 

 Hier Fotos vom Training der Tanzcompagnie vom 15.01.2016. Zu Gast waren die Tagespflege MOBI aus Grünberg und die Tagespflege der AWO im Heerweg in Kleinlinden.

 

 

 

 

 

Top | info@demenzinitative-giessen.de